Starke und schöne Nägel sind die Visitenkarte eines jeden von uns. Sie sind auch ein wichtiger Indikator für unsere Gesundheit. Was tun, um Risse, Sprödigkeit und Brüchigkeit der Nagelplatte zu vermeiden? Lies Sie unbedingt weiter – Informationen zu diesem Thema hat unsere Ernährungsberaterin zusammengestellt!

Wie kann man seine Nägel stärken? Was hilft?

Nur wenige Menschen wissen, dass das Aussehen der Nägel oft ein Spiegelbild unserer Gesundheit ist. Nägel sind epidermale Gebilde, die aus Keratin, einem aus Aminosäuren gebildeten Protein, bestehen. Daraus lässt sich leicht schließen, dass unsere Ernährung ihr Aussehen beeinflusst. In diesem Artikel werden die wichtigsten Nährstoffe beschrieben, die sich auf den Zustand unserer Nägel, aber auch auf Haut und Haare auswirken.

  • Primabioitc Collagen

    Primabiotic Collagen

    Ab 79.90 
    Ausführung wählen

Mineralien und Vitamine für Nägel – Wirkung im Körper

Eisen ist eines der wichtigsten Elemente im Körper – es ist verantwortlich für die Produktion von Hämoglobin und das reibungslose Funktionieren des Kreislauf-, Nerven- und Immunsystems. Eisenmangel ist eine der Hauptursachen für Blutarmut, die sich oft durch einen blassen oder fahlen Teint bemerkbar macht, oft begleitet von blauen Flecken unter den Augen. Dies ist eine der Hauptauswirkungen von Eisenmangel, die sich im Aussehen und im Zustand der Haut manifestiert. Eisenmangel kann zu verkümmertem Wachstum, brüchigem und sprödem Haar sowie übermäßigem Haarausfall führen, auch die Nägel können sich verschlechtern, spröde und brüchig werden und abplatzen. Chronischer Eisenmangel führt zu löffelförmigen Nägeln (Koilonychie, sogenannte Löffelnägel).

Schwefel hilft bei der Beseitigung giftiger Abfallprodukte, ist ein wichtiger Bestandteil von Proteinen, Enzymen und Hormonen. Es ist in der Zusammensetzung von Haut, Nägeln und Haaren enthalten, da es Keratin – das Protein von Haut, Haaren und Nägeln – sowie Kollagen aufbaut. Die Folge eines Schwefelmangels im Körper kann daher eine Verschlechterung des Zustands von Haaren, Haut und Nägeln sein. Die Haut verliert ihre Festigkeit und Ausstrahlung, sie verblasst, auch das Haar verliert seine Elastizität, verhärtet sich und fällt aus, Nägel werden brüchig.

Silizium ist ein Bestandteil des Bindegewebes, der für die Bildung der Zellwände von Haut, Knochen und Schleimhäuten notwendig ist. Daher äußert sich sein Mangel unter anderem durch Entzündungen der Knochen, des Zahnfleischs, beschleunigte Hautalterung (aufgrund fehlender Kollagenbausteine), Veränderungen des Aussehens und Haarausfall, Schwäche und Brüchigkeit der Nägel.

Mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren: eine ausreichende Zufuhr dieser, insbesondere aus der Omega-3-Familie, mit der Nahrung beeinflusst den Zustand und die Gesundheit von Haaren, Haut und Nägeln, indem sie diese stärkt.

Vitamin A regt die Haut zur Produktion von Epidermisproteinen an, was zu einer Verdickung der Epidermis führt, außerdem stimuliert es die Kollagensynthese. Seine Supplementation wirkt sich positiv auf die Entwicklung und Funktion von Haaren, Haut und Nägeln aus, verbessert die Struktur der Hornschicht und reduziert den transepidermalen Wasserverlust.

Zink ist am Stoffwechsel der Fettsäuren beteiligt und beeinflusst so den Regenerationsprozess der Haut, es regt auch den Kollagenstoffwechsel an und wirkt sich positiv auf das Haar- und Nagelwachstum aus. Eines der Symptome von Zinkmangel ist die Vitiligo der Nägel.

Biotin ist bekannt als das Schönheitsvitamin. Es sorgt dafür, dass die Haut gesünder aussieht, das Haar glänzt, stark ist und die Nägel nicht brechen.

Vitamin B12 und andere B-Vitamine – bei einem Mangel an B12 kommt es meist zu einer Verfärbung der Nägel, die verschwindet, wenn der Spiegel dieses Vitamins erhöht wird.

Eine Diät für starke Nägel – empfohlene Produkte

Wenn wir gesunde Nägel erhalten wollen, sollte unsere Ernährung aus Produkten bestehen, die reich an oben genannten Mineralien und Vitaminen sind.

Eisenhaltige Produkte:

Leber, Fisch, Geflügel, Eier, Vollkornprodukte, Kleie, Spinat, Rote Beete, Hülsenfrüchte, insbesondere weiße Bohnen und grüne Linsen.

Siliziumreiche Produkte:

Cornflakes, Vollkorngetreide, Nudeln, Reis, Trockenobst, Gemüse, hochmineralisierte Wässer.

Produkte, die reich an Vitamin A sind:

Reiche pflanzliche Quellen für Carotinoide sind vor allem Karotten und Kürbis, aber auch Melonen, Aprikosen, Mangos und Pfirsiche. Auch Blattgemüse enthält eine große Menge an Carotinoiden: Spinat, Petersilie und Kohl. Andererseits enthalten Butter, Sahne, Eier und geräucherter Fisch große Mengen an Vitamin A.

Produkte, die reich an Zink sind:

Meeresfrüchte, Bohnen, Kürbiskerne, Getreideprodukte (dunkles Brot und Grütze) und Leber, Fleisch, Eier.

Produkte, die reich an Biotin sind:

Eier, Hefe, Walnüsse, Sojamehl, Leber.

Produkte, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind:

Walnüsse, Leinsamenöl, Leinsamen, Rapsöl, ölhaltige Meeresfische.

Außerdem lohnt es sich, auf eine ausreichende Eiweißzufuhr in unserer Ernährung zu achten. Eiweiß ist einer der Bausteine des Hautgewebes, weshalb eine ausreichende Zufuhr dieses Makronährstoffs für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln unerlässlich ist. Eine unzureichende Versorgung mit Proteinen und Fettsäuren in unserer Ernährung führt zu einer gestörten Hautregeneration und einer Schwächung der Kollagenfasern, was sich in einem schlechteren Zustand unserer Nägel äußert. Die Kombination verschiedener pflanzlicher Eiweißquellen, d. h. die Verwendung mehrerer solcher Quellen, führt zum Verzehr vollständigen Eiweißes und kann dazu beitragen, den Körper mit allen notwendigen, die Schönheit fördernden Nährstoffen zu versorgen. Unter den Aminosäuren sind Methionin und Cystein, die schwefelhaltigen Aminosäuren, hervorzuheben. Sie beteiligen sich an der Keratinsynthese und stimulieren so das Haarwachstum und die richtige Haarstruktur, regulieren die Keratinisierungsprozesse der Epidermis und der Nägel.

Welche Ergänzungen sind sinnvoll?

Wenn wir den Bedarf an den oben genannten Mineralien und Vitaminen mit unserer üblichen Ernährung nicht decken können, können wir uns mit entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln helfen. Ein Nahrungsergänzungsmittel, das sorgfältig auf unsere Bedürfnisse abgestimmt ist, kann den Zustand unserer Haut, Haare und Nägel verbessern. Außerdem sollten Nahrungsergänzungsmittel eine solche Mischung von Nährstoffen enthalten, die sich nicht gegenseitig „ausschließen“. So sollte beispielsweise Zink nicht zusammen mit Selen eingenommen werden, da die Absorption von Zink und Selen dann verringert wird. Es sollten Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen, B-Vitaminen, Ackerschachtelhalm und Brennnessel in Betracht gezogen werden.

  • Primabioitc Collagen

    Primabiotic Collagen

    Ab 79.90 
    Ausführung wählen

Newsletter

Melde Dich für den Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf Deine erste Bestellung!

Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

zurück zum Shopweiter zur Kasse